CINEMA 4D-Grundlagen: Die Programm-Voreinstellungen – Import und Export sowie Schemafarben

Top-Tutorial, Tutorials 17. April 2014 – 0 Kommentare

CINEMA 4D ist ein guter Teamspieler und bietet daher den Import und Export zahlreicher Fremdformate für 3D-Szenen an. In fast allen Fällen gehen dabei Informationen verloren, z. B. was die Materialien oder Rendereinstellungen betreffen. Dies lässt sich nicht vermeiden, da jedes 3D-Programm eigene Parameter und Berechnungsmethoden nutzt. Zumindest 3D-Geometrien lassen sich jedoch oft problemlos austauschen. Da jedes Programm dabei eine eigene Skalierung und teilweise auch abweichende Achsrichtungen des Weltsystems benutzt, können derartige Eigenheiten direkt beim Import und Export berücksichtigt werden. Die Import/Export-Einstellungen der Programm-Voreinstellungen geben Ihnen daher die Möglichkeit, jeweils für das Laden und Speichern in den verschiedenen unterstützten Formaten z. B. automatische Skalierungen zu aktivieren. Andere Parameter beziehen sich gezielt auf das entsprechende Dateiformat.

CINEMA 4D-Grundlagen: Die Programm-Voreinstellungen - Import und Export sowie Schemafarben

Wir empfehlen:
Projektentwicklung mit CINEMA 4D

Wie bereits beschrieben, ist der Austausch von Geometrien relativ problemlos und ohne Einschränkungen über nahezu alle Formate möglich. Bei Animationen wird hingegen die Auswahl schon merklich kleiner. Im Prinzip kommt dafür nur das FBX-Format infrage. Der Import läuft bei CINEMA 4D automatisch über den Öffnen- und den Hinzuladen-Befehl des Datei-Menüs. Zum Exportieren der Szene wählen Sie Datei > Exportieren und dann das gewünschte Zielformat.

Schemafarben

Wie bereits an anderer Stelle beschrieben, ist das Layout von CINEMA 4D sehr flexibel und an individuelle Bedürfnisse anpassbar. Dazu gehören natürlich auch die verwendeten Farben. Sie haben bereits die beiden unterschiedlichen Schemata in der Interface-Rubrik der Programm-Voreinstellungen kennen gelernt (siehe Abbildung 1.56). Jede einzelne Farbe im Layout kann aber auch noch einmal individuell eingestellt werden. Sie finden hierzu in den Schemafarben Unterkategorien für die Ansichtsfarben, sowie für die Hair-Funktionalität und die Interfacefarben.

CINEMA 4D-Grundlagen: Die Programm-Voreinstellungen - Import und Export sowie Schemafarben

Abbildung 1.56: Beispielhaft links das dunkle und rechts das helle Schema von CINEMA 4D

Über den Autor

Dieses Tutorial ist ein Auszug aus dem CINEMA 4D-Kompendium von Arndt von Koenigsmarck. Das komplette CINEMA 4D-Kompendium mit über 850 Seiten Know-how als Download (PDF und ePub) gibt es hier: CINEMA 4D-Kompendium.

Wir empfehlen:
Maxon BodyPaint 3D-Video-Training

Unsere Empfehlung für dich

Cinema 4D für Einsteiger – für R16/R17/R18

Cinema 4D für Einsteiger – für R16/R17/R18

Überschreite mit unserem neuen und sagenhaften Standardwerk für Cinema 4D die Grenzen der Wahrnehmung. Das Release 16 ist das beste Update, das Maxon je herausgebracht hat!

  • Neue Funktionen von R16, R17 und R18 im Detail erklärt
  • In über 15,5 Stunden Video-Training Cinema 4D von A bis Z ergründen
  • PLUS 850 PDF-Seiten und Arbeitsmaterialien
  • Maximales Kreativtraining: Nachbau des Covermotivs

Zum Training

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Folgende HTML-Elemente sind erlaubt:<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>