CINEMA 4D-Grundlagen: Die Programm-Voreinstellungen – Sketch and Toon

Top-Tutorial, Tutorials 15. April 2014 – 0 Kommentare

Hiermit ist der nicht-realistische Renderer von CINEMA 4D gemeint, über den Sie Ihre Szenen z. B. wie mit einem Bleistift gezeichnet aussehen lassen können (siehe Abbildung 1.51).

CINEMA 4D-Grundlagen: Die Programm-Voreinstellungen - Sketch and Toon

Abbildung 1.51: Beispielhafte Renderings, die mit Sketch and Toon realisiert wurden

Wir empfehlen:
Projektentwicklung mit CINEMA 4D

Wie bei CINEMA 4D nicht anders zu erwarten, warten auch dort zahlreiche Einstellmöglichkeiten auf uns. Um Anfänger nicht zu überfordern, stehen daher drei so genannte Kontrollebenen zur Verfügung, je nachdem wie viel Kontrolle (sprich: Einstellmöglichkeiten) Sie in den Dialogen vorfinden möchten.

Da es sich bei Sketch and Toon um das Zusammenspiel aus Materialien, Tags und Render Post-Effekt handelt, können Sie einige dieser Aktivierungen und Zuweisungen automatisieren lassen. Auto Post-Effekt erzeugen aktiviert den Sketch and Toon Post-Effekt automatisch, sobald Sie ein Sketch and Toon-Material aufrufen. Ebenso wird nach Auswahl der Auto Material erzeugen (Post-Effekt)-Optionen auch dann automatisch ein Sketch and Toon-Material erstellt, wenn der Post Effekt manuell aktiviert oder ein Stil-Tag aufgerufen werden. Letzteres automatisieren Sie über Auto Material erzeugen (Stil Tag).

Wie bereits bei den Material-Voreinstellungen besprochen, gibt es diverse Darstellungsoptionen für die Materialvorschau. Dies ist auch beim speziellen Sketch and Toon-Material nicht anders. Unter Material: Voreingestellte Hintergrundfarbe und Material: Voreingestellte Objektfarbe wählen Sie die gewünschten Vorschaufarben aus. Material: Voreingestelltes Projekt definiert dann schließlich die Objektform, auf der das Material angezeigt wird.

Über den Autor

Dieses Tutorial ist ein Auszug aus dem CINEMA 4D-Kompendium von Arndt von Koenigsmarck. Das komplette CINEMA 4D-Kompendium mit über 850 Seiten Know-how als Download (PDF und ePub) gibt es hier: CINEMA 4D-Kompendium.

Wir empfehlen:
Maxon BodyPaint 3D-Video-Training

Unsere Empfehlung für dich

Cinema 4D für Einsteiger – für R16/R17/R18

Cinema 4D für Einsteiger – für R16/R17/R18

Überschreite mit unserem neuen und sagenhaften Standardwerk für Cinema 4D die Grenzen der Wahrnehmung. Das Release 16 ist das beste Update, das Maxon je herausgebracht hat!

  • Neue Funktionen von R16, R17 und R18 im Detail erklärt
  • In über 15,5 Stunden Video-Training Cinema 4D von A bis Z ergründen
  • PLUS 850 PDF-Seiten und Arbeitsmaterialien
  • Maximales Kreativtraining: Nachbau des Covermotivs

Zum Training

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Folgende HTML-Elemente sind erlaubt:<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>